Von Vientiane nach Stuttgart

Ganz untypisch verschiebe ich den letzten Blogeintrag seit Tagen von einem Tag auf den anderen. Lt. Blog bin ich sozusagen immer noch auf Reisen... Diesen falschen Eindruck möchte ich nun korrigieren. Pünktlich 2 Stunden vor Abflug begann am Mittwoch Abend in Vientiane das Einchecken und überpünktlich, nämlich 15 Minuten früher, flogen wir in Vientiane Richtung Bangkok ab. Ich war etwas angespannt, da ich in Bangkok nur 55 Minuten zum Umsteigen hatte. Und wer den Flughafen in Bangkok kennt, weiß, dass dies ganz schön knapp werden kann. Wir konnten ohne Warteschleife in der Luft in Bangkok landen und dann bin ich…
Read More

Von Luang Prabang nach Vientiane

Nach einem europäischen Frühstück mit Müsli, Früchten und Joghurt war es Zeit, den Rucksack für die Rückreise nach Hause zu packen. Ich hatte gestern den 13:05-Flug mit Lao Airlines von Luang Prabang nach Vientiane gebucht. 11:00 sollte ich abgeholt und zum Flughafen gebracht werden. In der Reiseagentur, in der ich den Flug gebucht hatte, gab man mir gestern eine Telefonnummer für den Fall, dass mich keiner zum Abholen kommt. Es war 11:10 und ich benutzte die Telefonnummer. Dies war gut so, der Fahrer wartete scheinbar in einem anderen Gästehaus mit gleichem Namen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich…
Read More

Von Sayaboury nach Luang Prabang

Der heutige Vormittag verlief eigentlich sehr ähnlich dem gestrigen Vormittag. Nach dem Frühstück wurden die Elefanten aus dem Wald geholt und zum ECC gebracht. Da ich wiederum keinen Elefanten reiten wollte, blieb ich im ECC und schaute mir an, wie hier Papier hergestellt wird. Ich hatte ja schon berichtet von der Saa-Papierherstellung, die ich hier in Luang Prabang gesehen habe. Dafür wird die Rinde des Maulbeerbaumes einen Tag lang gekocht, dann geschlagen, damit die Struktur sich von länglichen Fasern in Fasern wie Watte verwandelt und dies ist die Basis des Papiers. Im ECC wird dem Ganzen noch Elefantendung zugemischt, damit…
Read More

Sayaboury

Heute habe ich einiges gelernt. Ich hatte gestern irgendwie nicht richtig verstanden, was hier alles passiert mit Elefanten. Also es gibt eine NGO, die sich in Laos um die domestizierten Elefanten kümmert, und es gibt das ECC, welches dazu da ist, Geld zu verdienen z.B. mit den Touristen. Mir ist nicht klar geworden, wann ist eine Aufgabe eine Aufgabe der NGO und wann vom ECC, da die Aufgaben auch von den gleichen Leuten erbracht werden. Ich spreche einfachheitshalber jetzt nur noch vom ECC. Das ECC hat ein Ziel, die Anzahl der Elefanten zu steigen in Laos. Laos wird nicht nur…
Read More

Von Luang Prabang nach Sayaboury

Heute Morgen bin ich wieder über den Morgenmarkt geschlendert. Der Markt überrascht mich schon. Es scheint als würde er jeden Tag gleich aussehen, aber so ist es nicht. Heute habe ich zum ersten Mal gesehen, dass Eichhörnchen verkauft werden. Diese waren schon tot, aber es wurden auch kleine Hamster bzw. Meerschwein ähnliche Tierchen verkauft. Diese lebten noch, aber waren vermutlich auch zum Essen gedacht. Vermutlich ist es mit ihnen ähnlich wie mit den Meerschweinchen, die in Peru und Ecuador verkauft werden, sie müssen direkt vorm Essen geschlachtet werden, weil sie nur frisch geschlachtet schmecken. 9:00 ging mein Bus nach Sayaboury.…
Read More

Von Phonsavan nach Luang Prabang

Heute war wieder ein Reisetag. Ich nahm 8:30 den Minivan in Phonsavan nach Luang Prabang. Statt der elf möglichen Reisenden im Minivan waren wir nur acht und so war die Fahrt etwas komfortabler. Der Minivan musste natürlich trotzdem die ganzen Kurven fahren und die Berge hoch und runter. Obwohl ich zu Beginn der Fahrt wieder etwas gegen eine drohende Übelkeit wegen der vielen Kurven kämpfte, war es wieder eine schöne Fahrt, da die Landschaft einfach schön ist. Ich hatte mir einen weiteren Fall von Dr.Siri als Hörbuch ("Briefe eines Blinden") heruntergeladen und hörte während der Fahrt das Buch und genoss…
Read More

Phonsavan

Ich habe mir heute wieder ein Motorrad geliehen. Da ich nach dem letzten Mal gefragt wurde, was für eins ich mir geliehen habe, muss ich wohl sagen, dass ich ein Moped geliehen habe. Ich habe keine Ahnung, bis zu welcher Größe ein Motorrad ein Moped ist. Dies ist im Englischen dann doch einfacher mit Motorcycle. In Pkase sah ich ein Schild, in dem die Preise für die Ausleihe von Motorrädern drauf waren und da wurden Maschinen mit 100ccm und mit 110ccm unterschieden. Also so was Kleines hatte ich mir in Luang Namtha und habe ich mir heute in Phonsavan für…
Read More

Von Luang Prabang nach Phonsavan

Mein Gästehaus in Luang Prabang war genau gegenüber einem Eingang zum Morgenmarkt und so bin ich auf dem Weg zum Frühstück über den Morgenmarkt gelaufen. Als erstes sah ich da heute Morgen Stücke einer Schlange liegen. Die Stücke waren ungefähr so dick wie meine Oberarme. Dies hatte ich noch nie gesehen. Gestern Abend hatte ich mir ein Ticket für einen Minivan nach Phonsavan gekauft. Es gibt die lokalen Busse und Minivans. Der Minivan war günstiger, ist schneller, aber man sitzt eher beengt, auch wenn keine 18 Personen in den Minivan gestopft werden. Der lokale Bus hätte länger gebraucht nach Phonsavan,…
Read More

Von Champasak nach Luang Prabang

Heute war ein typischer Reisetag, aber er fing sehr schön an. Ich wachte 5:40 auf, zog die Vorhänge auf, legte mich wieder ins Bett und genoss den Sonnenaufgang über den Mekong. Sehr schön. Ich musste dann aber auch schon aufstehen, denn die Laoten stehen früh auf und so fahren von Champasak ins 28km entfernte Pakse nur zwischen 6:30 und 8:00 Busse bzw. Tuk Tuks. Uns wurde empfohlen, dass wir uns vor 7:30 an die Straße vors Gästehaus stellen sollten, um eines der Tuk Tuks nach Pakse anzuhalten. Also frühstückten wir auf der Terrasse über dem Mekong, über dem noch etwas…
Read More